- home -

ALLGEMEIN
 
INSELN
 
 
 

Die Philippinen

Die Philippinen
Ein Archipel aus über 7000 Inseln
:

Philippinen

Unsere
Buchempfehlung:

Philippinen Reise-Handbuch
von Jens Peters

 

 

Home I Reiseinfo I Sicherheit I Anfragen

Mit einem freundlichen Mabuhay, "Willkommen", begrüßt man in den Philippinen Gäste und Freunde.

Die Gastfreundschaft und Freundlichkeit der Filipinos ist weltbekannt und von allen Seiten wird man herzlich angelächelt. Das man überall mehr oder weniger gut Englisch spricht ist ein weiterer unschätzbarer Vorteil, erleichtert es doch die Kommunikation mit den überaus freundlichen und offenen Menschen ungemein. Das angenehme Klima und die bekömmliche Küche tragen dass ihre zu einem unvergesslichen Aufenthalt bei. Der Archipel der Philippinen, das aus 7107 Inseln besteht, ist in drei Inselgruppen eingeteilt und wird im Osten vom Pazifik und im Westen vom südchinesische Meer begrenzt. Die Küste ist unglaubliche 18.000 Kilometer lang und ganze 6.000 Inseln bilden die Inselgruppe der Visayas, zu der auch Cebu, Bohol und Negros gehören. 90% der Filipinos sind katholisch, die moslemische Minderheit im Süden des Landes machen gerade mal 4% der Bevölkerung aus.

- top -

Reiseinformationen Philippinen

Flug
Manila - Frankfurt ca. 13 Stunden
Preis: ca. 700 Euro
Manila Cebu - 70 Minuten
Preis: ca. 100 Euro
Cathay Pacific, Singapore Airlines und Malaysia Airlines fliegen Cebu auch direkt an (Einzelheiten von ihrem Reisebüro).

Reisepapiere
Reisepass, mind. 6 Monate gültig

Kreditkarten
Visa, Master Card, American Express (beschränkt). Akzeptanz abhängig vom Urlaubsort. Oft wird eine Servicegebühr von 4-6% erhoben.

Zeitunterschied
MEZ +7 Stunden

Unterkunft
Einfach : Ab 10 Euro
Mit Klimaanlage: Ab 20 Euro

Telekommunikation:
Abhängig vom Standort: D1, D2, E-Plus

Essen
Menü: ab 2.50 Euro
Tellergericht: ab 1 Euro

Getränke
Bier: ab 30 Cents
Softdrink: ab 20 Cents

- top -

Ihre Sicherheit

Cebu und die Philippinen sind generell sicher. Natürlich gibt es einige Gebiete auf den Philippinen, die ein Tourist besser meiden sollte. Aber wer sich vorher erkundigt, ob sein gewünschter Urlaubsort in der Nähe dieser Gebiete liegt, und mal all die schrecklichen Ereignisse der letzten Zeit in die rechte Perspektive rückt, erkennt schnell, dass man auf den Philippinen mit den erstklassigen Tauchgründen, der großartigen Natur und den freundlichen Menschen noch immer einen Spitzenurlaub verbringen kann. Wir wollen hier nichts beschönigen oder vertuschen, aber wir halten z. Bsp. einen Aufenthalt in Miami für gefährlicher als einen Tauchurlaub auf den Philippinen.

Sicherheitshinweise des Auswaertigen Amtes (im Auszug)
http://www.auswaertiges-amt.de

Das Auswärtige Amt sieht keinen Anlass, von Reisen auf die Philippinen generell abzuraten. Reisende sollten sich allerdings bewusst sein, dass trotz Bemühungen von Regierungsseite um Ausgleich mit den kommunistischen und muslimischen Aufständischen in verschiedenen, und schwerpunktmäßig wechselnden Landesteilen, immer noch Rebellengruppen aktiv sind. Vorhersagen über deren Aktivitäten sind nicht möglich. Die Sicherheitslage ist daher - wie im Folgenden dargestellt - kritisch und erfordert, gewisse Gebiete zu meiden bzw. besondere Vorsicht walten zu lassen. Die Philippinen sind bisher nicht Ziel von Aktionen des internationalen Terrorismus, haben aber im Mindanao-Konflikt jahrzehntelange leidvolle Erfahrungen mit islamistisch-separatistischen Gruppen.

top I home

 

 


Click here to view
this site in English:

 

CEBU-TRAVEL PHILIPPINES
Panagsama Beach, 6032 Moalboal, Cebu, Philippines
Tel: +63 (0)32 - 4740014 Fax: +63 (0)32 - 4740011 E-Mail: info@cebu-travel.com
Websites: www.cebu-travel.com, www.cebu-travel.de

copyright pictures: cebu-travel philippines, karl h. epp, joris rombouts, patrick devine, guenter marx, harry boer, artifishal productions, planet action adventures, savedra dive center, jens schlesinger and others

 


Copyright 2003
Mermaid Webdesign